Wo soll man da jetzt anfangen?
Zualllererst sollte man erwähnen dass Elbklang auf der Nachtwanderung die Bude richtig cool gerockt hat..die Leute haben feste getanzt und getrunken und eXma hat nen riesen Umsatz geschoben..
sehr gut für den Verein und für uns!!!

Jetzt ans Eingemachte:

Der 14. Juni:

Tobias Lorenz lädt zum bereits zweiten Mal ins Stuwertinum, seine Austellung “Nebula Rising” ist sein kreatives Schaffen des letzten zwei Jahre…20 Bilder sind zusammengekommen, die mit sich selbst kämpfen, in den Mystik und Logik, Chaos und Pathos, Schöpfung gegeneinander antreten.
Wu5-Ausstellung
Durch persönliche Bekanntschaft mit nappunk durch den Studentenclub Wu5, hat man sich kurzerhand entschlossen den Club Gag18 (im selben Haus wie das Stuwertinum) nach der Vernissage zu einer Partyhöhle umzufunktionieren.

An den Decks:

nappunk (elbklang)
chet (idealfun.de)

Eine Kollaboration mit Chet war sowieso schon überfällig, nachdem das letzte Date im April wegen beruflicher Ereignisse bei Chet erstmal ausgewechselt werden musste. Dies wird nun nachgeholt.

———————————————————————————————-

Last, but not least wird auf die Elbklang-Sessions hingewiesen, die von der Backstein-Tonne des Bärenzwinger ins das gemütlich, muckelig warme Ambiente des Sandfloors im Puschkin umgezogen sind. Dort präsentieren monatlich ab sofort Elbklang-Djs die neuesten Errungenschaften im Bereich elektronischer Tanzmusik.

morley

Diesen Monat gibts von Morley (stonestreet.de) und nappunk (elbklang) House aller Couleur auf die Plautze. Fälschlicherweise denken die Menschen in Dresden immer noch unsere Namen ließen sich nur mit Minimal-Techno verbinden. Obwohl sowohl morley als auch nappunk ihre musikalische Vielfalt nun schon öfter darbieten konnten.

Wer sich auf eine Reise ins Unterbewusste einlassen will, sollte am 28.Juni dem Puschkin einen Besuch abstatten.

Wir freuen uns auf euch!

http://www.myspace.com/nappunkdd
http://www.myspace.com/yelrom

*